Volksschule Waidhofen an der Thaya

Kinder entdecken Technik

Heimische Betriebe registrieren einen zunehmenden Mangel an qualifizierten Mitarbeitern in naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen. Solche Kräfte werden aber dringend benötigt, um die Attraktivität des Waldviertels als Wirtschaftsstandort für die Zukunft sicherzustellen und zu stärken. Eines der Ziele der Volksschule Waidhofen/Thaya ist es, die technische Ausbildung zu forcieren. Eine erste Maßnahme im heurigen Schuljahr war im Rahmen des Projekts „NÖ Kids go HTL“ der Besuch eines halbtägigen Workshops an der HTL Karlstein, bei dem die Neugierde und das Interesse der Kinder für die Möglichkeiten einer technischen Ausbildung in unserer Region geweckt wurde.

Ein weiterer Schritt, das Technikinteresse der VolksschülerInnen zu fördern, war die Chance, mit einem großen Konzern eine Bildungspartnerschaft einzugehen.

kitec31Mit Hilfe der Wissensfabrik Österreich – einer integrativen Plattform der Industrie für Bildungsinitiativen – gelang es, den Konzern Philips für dieses Vorhaben zu gewinnen. Diese Bildungspartnerschaft soll auf Gegenseitigkeit bauen: Beide Partner profitieren davon, beide bringen Erfahrungen und Know-how ein und tragen zum Projekterfolg bei. Kommerzialrat Stefan Bassler, der Leiter des Fort- und Weiterbildungszentrums Philips Austria, kam am 11. Dezember an die Volksschule Waidhofen/Thaya, um gemeinsam mit der Schulleiterin Direktor Barbara Pöschl einen Kooperationsvertrag zu unterschreiben.
M
it im Gepäck hatte er Werkzeug- und Materialkisten, die der Konzern für den Einsatz im Unterricht zur Verfügung stellt (Konzept KiTec - Kinder entdecken Technik). Im Rahmen des Technischen Werkunterrichts in der Schule können die Kinder ab sofort in Teams an verschiedenen Aufgabenstellungen aus Bau-, Fahrzeug- und Elektrotechnik unter Anleitung ihrer speziell geschulten Lehrerinnen für Werkerziehung arbeiten. Dabei werden die Kinder auf technische Herausforderungen stoßen, die es gemeinsam zu bewältigen gilt. Dazu dürfen sie ihrem Tatendrang freien Lauf lassen und sägen, hämmern, feilen. Durch dieses praktische Tun begreifen die Volksschüler physikalische Zusammenhänge, entwickeln Kreativität und erwerben ganz nebenbei Grundkenntnisse in unterschiedlichen Technikbereichen. 

Strom im Alltag
Die Kraft des Windes