Volksschule Waidhofen an der Thaya

Fest der Hl. Erstkommunion

Nach den Vorbereitungen und Proben der letzten Wochen feierten 32 Kinder der Volksschule Waidhofen/Thaya zu Christi Himmelfahrt das Fest der Erstkommunion. Unter den Klängen des Blasorchesters Waidhofen/Thaya zogen die SchülerInnen mit den Lehrerinnen, der Schulleiterin und den Familien feierlich von der Schule zur Kirche. 

Die Kirche war mit Fußabdrücken der SchülerInnen geschmückt, welches das Motto "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben" widerspiegelte.  

Musikalisch unterstützt wurden die Erstkommuionkinder vom Schulchor und von einem für die Feier zusammengestellten Orchester unter der Leitung von Chorleiterin Martina Führer.
Pfarrer Mag. Josef Rennhofer bezog die Kinder aktiv in die Messfeier ein. Es wurden die Lesung und Fürbitten gelesen, wurde gesungen und gebetet. 

Klasse 2a

Klasse 2b

Am Abend versammelten sich die Kommunionkinder und Eltern noch einmal in der Stadtpfarrkirche zu einer Dankandacht. 

Tag der Musikschulen

Am Freitag, 4. Mai 2018 wurden alle Klassen der VS Waidhofen/Thaya zum Tag der Musikschulen im Kulturschlössl eingeladen.

Nach der Begrüßung im Festsaal durch Musikschuldirektorin Riccarda Schrey, lauschten die Kinder einstudierten Stücken der MusikschülerInnen aus den einzelnen Klassen und deren LehrerInnen. 

    

Anschließend durften die SchülerInnen im Stationenbetrieb alle Instrumente ausprobieren und sich zu Schnupperstunden anmelden.

            

Besuch im Landesklinikum Waidhofen/Thaya

Einen weiteren Einblick in das Berufsleben bekam die 3b im Landesklinikum Waidhofen/Thaya. Jakobs Papa, Pflegedirektor Robert Eberl, präsentierte nicht nur die Geschichte des Hauses, sondern erklärte Untersuchungen in der chirurgischen Ambulanz und im Röntgen. Ein besonderes Highlight war das Probegipsen.

Erste Hilfe

Was ist "Erste Hilfe"? Was ist bei einer Schnittwunde zu tun? Das lernten die Kinder der 1a und 1b im Sachunterricht. Besonderen Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler beim Anlegen eines Verbandes. Das wurde natürlich fleißig geübt.