Volksschule Waidhofen an der Thaya

Mache dich auf und werde licht!

Mit einem Lichtertanz eröffneten Kinder der ersten Klassen die Adventkranzweihe.

In einer besinnlichen Andacht wurden die Adventkränze unserer Schule von Dechant Pfarrer Josef Rennhofer gesegnet. Religionslehrerin Lilla Sowa las den ersten Teil einer Weihnachtsgeschichte, die zu den Adventtreffen im Stiegenhaus und bei der Schulweihnachtsfeier ihre Fortsetzung findet.

Ein Event der Extraklasse

 Schon vor einigen Wochen meldete sich Frau Lehrer Nina Hausberger mit der 4c-Klasse zur Tom-Turbo-Rätselshow Lesedetektive mit Thomas Brezina an. Heute - am Mittwoch, den 14. November exakt um 10:00 Uhr war es so weit - Thomas Brezina und Tom Turbo meldeten sich via Livestream direkt aus ihrem Detektivbüro! Gemeinsam mit vielen Schulklassen aus ganz Österreich lösten die Kinder knifflige Rätsel, die ihnen der Kinderbuchautor stellte.

Pädagogisches Kindermusiktheater

"Der Mann im Mond" von Team Sieberer

 

Das pädagogische Mitmachtheater bringt den Kindern der 1.-4. Klasse die Themen Freundschaft sowie auch den Umgang mit Medien näher. Spielerisch wird davon erzählt, dass Freundschaften wichtig für unser Leben sind. Ein paar Schüler durften mit ihrer Freundin/ihrem Freund gemeinsam auf der Bühne stehen und gemeinsam bei einem Lied mitwirken.

Igelwerkstatt

Ich bin ein kleines Tier, bin nachts gern im Garten hier.
Da gibt es Laub zum Lachen, da kann ich mir ein Nestlein machen.
Regenwürmer mag ich sehr, drum schnüffle ich schnell hin und her.
Hunde mag ich nicht leiden, doch kann ich sie nicht vermeiden.
Ich mach mich klein und kugelrund, so läuft davon schon jeder Hund.

Warum, du wirst es sicher schon wissen, ich hab am Rücken ein Nadelkissen.
(Sandra Ujetz)

 

Im Rahmen einer Igelwerkstatt durften sich die Kinder der 2. Klassen Wissen über das kleine Säugetier an verschiedenen Stationen aneignen.

Wurzelsichthaus

Wie sehen die unterschiedlichen Wurzeln im Boden aus und wie wachsen sie?

Kinder können mit Hilfe des Wurzelsichthauses in ihrem Klassenzimmer die Wurzeln unter der Erde und die Früchte oder das Kraut über der Erde wachsen sehen und beobachten.
Im Rahmen einer Aktion der „Gesunden Gemeinde Waidhofen“ überbrachten Herr Bürgermeister Robert Altschach und Vertreter der Gesunden Gemeinde Waidhofen der 2c- Klasse ein Wurzelsichthaus. Die Kinder hatten bereits im Vorjahr mit Kräuterexpertin Eunike Grahofer und Klassenlehrerin Maria Führer-Hochfellner an einem Kräuter - Workshop teilgenommen und sich begeistert der Thematik Genießbare Pflanzen - Wo wachsen sie? Wie wachsen sie? - gewidmet.

Tierischer Besuch

Nachdem sich die Kinder der 3b intensiv mit dem Thema Katze beschäftigt hatten, kam Tinki auf Besuch in die Schule.

Bilderbuch-Illustratorin Birgit Antoni

Am 25. Oktober besuchte die österreichische Bilderbuch-Illustratorin Birgit Antoni die Volksschule Waidhofen und erklärte den Kindern der 1. und 2. Klassen, wie ein Bilderbuch entsteht und wie die Arbeit einer Illustratorin aussieht.

Birgit Antoni hat auch das Buch „Eine kleine Nachtmusik – Wolfgang Amadeus Mozart träumt Musik“ von Heinz Janisch mitgebracht, das sie illustriert hat. Sie stellte es den Kindern vor und danach schufen die Kinder in einem Workshop unter der Anleitung der Buchillustratorin mittels Collagentechnik selbst kleine Kunstwerke.

Teichwirtschaft Kainz

Mit Gummistiefeln ausgerüstet marschierten die Kinder der 4. Klassen auf Einladung von Herrn Kainz nach Altwaidhofen. Aufgrund der heurigen trockenen Wetterlage wurde der Jägerteich schon früher als geplant abgefischt. Aber Herr Kainz bat den Kindern auch in Altwaidhofen ein interessantes Alternativprogramm.

  

Die SchülerInnen lernten den Unterschied zwischen Friedfischen und Raubfischen kennen. Karpfen, Forellen und Zander wurden dann aus dem Wasser gefischt und konnten genau inspiziert werden. Die mutigen Kinder durften die Fische auch angreifen.

  

Wir möchten uns ganz herzlich bei Herrn Kainz für die interessanten Unterrichtsstunden bedanken!

Projekttage der 4. Klassen

Die Klassen 4a und 4b der Volksschule Waidhofen verbrachten mit ihren Klassenlehrerinnen und BegleiterlehrerInnen drei Projekttage in der Wachau und in St. Pölten. 

Nach einem Rundgang in Dürnstein mit Verkostung des berühmten "Wachauer Laberls“ gelangten alle mit einem Schiff donauaufwärts nach Spitz. Dort wurde die nahezu tausend Jahre alte Ruine Hinterhaus erklommen.Von dort fuhren wir mit einem Reisebus in die Jugendherberge nach Melk.

Am Nachmittag folgte eine Führung im Stift Melk (mit Besichtigung der Bibliothek, der Kirche und sogar des „Melker Kreuzes“).

In den folgenden beiden Tagen lernten die Kinder ihre Landeshauptstadt mit vielen interessanten Gebäuden(Rathaus, Kloster der „Englischen Fräulein“, Olbrich-Haus …) kennen. Beim NÖ Kinderlandtag lernten die Kinder spielerisch die Grundwerte der Demokratie kennen und konnten sich selbst als Politiker üben. Die Kinder erhielten einen Einblick in die Vielfalt des Landesmuseums und mit einem Workshop wurde der Besuch in St. Pölten beendet.

Auch das Spielen und der Spaß kamen abends nicht zu kurz. Am letzten Abend konnten die SchülerInnen das erworbene Wissen bei der "Millionen-Show"unter Beweis stellen. 

Zum Abschluss lernten die Kinder unser Landesmuseum kennen. Dort konnten sie beim Malen eines Bildes ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Nachdem lernten sie in der Ausstellung „Das Haus der Natur“ unsere heimische Tierwelt kennen. 

Wir hatten sehr angenehme und erlebnisreiche Projekttage in unserer Landeshauptstadt!

Milchpädagogik

Der Weg der Milch

Es ist wichtig, dass Kinder viel über unsere Lebensmittel erfahren und einen Einblick in die landwirtschaftliche Lebensmittelproduktion erfahren. So besuchten wie schon in den Jahren zuvor auch heuer wieder die Bäuerinnen Monika Drucker und Daniela Mödlagl die Kinder der 1. Klassen.

Sehr anschaulich und spielerisch demonstrierten sie den „Weg der Milch“ im Klassenzimmer. Die Bewusstseinsbildung, dass die Milch ein wertvolles Lebensmittel ist, wurde von den Expertinnen hervorragend umgesetzt. Zum Abschluss luden die Bäuerinnen die Schulkinder noch zu einer herzhaften Jause mit einigen aus Milch hergestellten Lebensmitteln ein.

Seite 1 von 2